Über mich

 

Ausbildung

  • Dipl. Naturheilpraktikerin TEN
    Fachrichtung manuelle Therapie und Ernährung 2007-2017
  • Kaufmännische Handelsschule 2007-2008
  • Drogistin EFZ 1998-2005

Diplome/Zertifikate

  • Dipl. Fachberaterin für Darmgesundheit 2017, Österreichische Gesellschaft für Probiotische Medizin, Mag. A. Frauwallner
  • Dipl. Manuelle Lymphdrainagetherapeutin 2016-2017, NHK Zürich, P. Volk
  • Integration TEN 112 Std. 2016, NHK Zürich
  • Berufliche und therapeutische Kompetenzen 168 Std. 2016, NHK Zürich
  • Dipl. Klassische Ganzkörpermassagetherapeutin 2016, NHK Zürich, C. Künzi
  • Dipl. Fussreflexzonentherapeutin 2015-2016, NHK Zürich, A. Bernet
  • Dipl. Aurora Spagyrik-Expertin 2014-2015, Aurora Pharma AG, Dr.R. Kaiser
  • Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN 2012, Quintamed Winterthur
  • Dipl. ganzheitliche Phytotherapeutin 2011-2012, Quintamed Winterthur
  • Dipl. ganzheitliche Ernährungsberaterin 2009-2012, Quintamed Winterthur
  • Schulmedizinische Grundlagen 600 Std. 2007-2011, Quintamed Winterthur

Weiterbildung

  • Das Kind in der Naturheilkunde 2018, TEN Kongress Svanah
  • Irisdiagnostik und Regena-Therapie 2018, Regena
  • Stressphysiologie- und regulation ganzheitlich 2018, Dr. med. B. Orzessek
  • Basis-Seminar Regenaplex 2018, Regena
  • Trifloris-Essenzen 2018, Bruno Vonarburg
  • Irisdiagnose Konstitutionsmedizin 2018, F. Garvelmann
  • Mikrobiomanalyse in der Praxis 2018, Ortho-Analytic
  • Die Frau in der Naturheilkunde 2016, TEN Kongress Svanah
  • Energetik am Ohr 2015, NHK Zürich, Arturo Strebel
  • Reizdarm sicher diagnostizieren 2015, ebi-pharm, Dr. rer. nat. Volker Rusch
  • Spenglersan Immuntherapie 2014, Homöopharm AG, A. Ackermann
  • Humoralpathologie, Ab- und Ausleitverfahren 2013, Rhizoma, F. Garvelmann
  • Schröpfen 2013, Quintamed Winterthur
  • Kneipp-Hydrotherapie 2013, Quintamed Winterthur, H. Bertschi-Stahl
  • Mikrobiologische Therapie 2012, ebi-pharm, Dr. rer. nat. Volker Rusch
  • Ausleitverfahren 2012, ebi-pharm, Dr. med. Petra Wiechel
  • Irisdiagnostik 2012, NHK Zürich, Rolf Backenecker
  • Recht- und Praxismanagement 2012, Quintamed Winterthur; Dr. jur. M.  Nonn
  • Wickel & Kompressen 2012, Quintamed Winterthur, Maja dal Cero dipl. Natw. ETH
  • Meridiantherapie und Jin Shin Jyutsu 2011-2012, Quintamed Winterthur, K. Degode

Berufserfahrung

  • Seit 2016 Sekretariatsführung Svanah Pensum 10%
  • 2013 Eröffnung Praxis zum grünen Zweig
  • 3 Jahre als Geschäftsleitungsassistenin in der Event- und Baubranche
  • 6 Jahre als Sachbearbeiterin DRG/amb./stat. Leistungen auf der Krankenkasse
  • 2 Jahre als Allrounderin im Gemüsehandel
  • 7 Jahre als Drogistin

Werdegang

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf im Zürcher Weinland durfte ich eine glückliche, naturnahe Kindheit geniessen. Ein grosser Gemüsegarten versorgte unsere Familie mit biologischen und saisonalen Zutaten und verschaffte uns täglichen Hochgenuss aus der Küche. Wie es auch meine Mutter von meiner Grossmutter lernte, brachte auch meine Mutter mir und meinen Schwestern schon früh bei, Pflanzen zu erkennen und wie mit ihnen Umzugehen ist. Schon immer zeigte ich grosse Freude daran, auch den kleinsten Details die uns die Natur zeigt, auf den Grund zu gehen.

Durch meine Ausbildung zur Drogistin erlernte ich den professionellen Umgang mit natürlichen und synthetischen Heilmitteln. Bereits damals stand für mich die individuelle Beratung meiner Kundschaft an erster Stelle und befriedigte mich in meiner täglichen Arbeit. Trotzdem bemerkte ich, dass offene Fragen blieben, auf die mir mein damaliges Umfeld keine Antworten geben konnte. Die Lösungen die ich meinen Kunden anbot packten das Problem zu wenig an der Wurzel und es war mir auch nicht möglich die gewünschten Resultate zu erzielen.

Einige Jahre verbrachte ich auf der Suche nach einer Weiterbildung oder Philosophie, in der ich die Antworten finden könnte. Die Schule die ich dann ab 2009 besuchte, lehrte mich die Traditionelle Europäische Naturheilkunde (TEN), aufgrund deren ich heute arbeite. Heute bin ich überzeugt, dass die Hintergründe unserer Krankheit als wichtigste Begründung für die richtige Mittelwahl und Verhaltensänderung zu guter Gesundheit führt.